Beratung zu EU-Förderprogrammen

EU-Finanzmittel für Unternehmen

Vorrangiges Ziel der wichtigsten EU-Finanzierungsprogramme ist es, Wachstum zu fördern und Arbeitsplätze in Europa zu schaffen. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) übernehmen dabei eine Hauptrolle. Die Europäische Union bietet hier vielfältige Unterstützung: als Zuschüsse, Darlehen und in einigen Fällen als Bürgschaften. Die Gewährung der Unterstützung erfolgt entweder direkt oder über Programme, die wie die Strukturfonds der Europäischen Union national oder regional verwaltet werden. KMU können aber auch verschiedene nicht-finanzielle Unterstützung in Form von Programmen und Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Sie suchen für Ihr internationales Projekt die geeignete Förderung? Kontaktieren Sie uns, wir prüfen Ihre Projektidee und empfehlen Ihnen das geeignete EU-Programm!

  1. Bereichsbezogene Finanzierungsmöglichkeiten (Thematische EU-Programme)
    Diese Finanzierungsart ist hauptsächlich thematisch und auf spezifische Ziele ausgerichtet, wie Umwelt, Forschung oder Bildung. KMU oder andere Organisationen können sich für die Programme in der Regel direkt und im Allgemeinen unter der Voraussetzung bewerben, dass sie nachhaltige, transnationale Projekte vorlegen, mit denen zusätzlicher Nutzen verbunden ist.
    Kofinanzierung ist die allgemeine Regel: Die Europäische Union unterstützt in Form von Zuschüssen, die lediglich einen Teil der Kosten eines Projekts decken. Auch werden für die Mehrzahl dieser Programme Partner aus verschiedenen EU-Ländern benötigt. Die laufenden Ausschreibungen zu den Programmen (sogenannte Aufrufe zur Einreichung von Vorschlägen) finden Sie unter "Aktuelle Ausschreibungen von EU-Förderprogrammen" . Projektanträge können in der Regel immer erst nach einem "Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen" eingereicht werden.
  2. Das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU
    (Horizon 2020)
     

    Horizon 2020 - das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union fördert Forschungs- und Innovationsaktivitäten über die gesamte Wertschöpfungskette - von der Grundlagenforschung über die anwendungsorientierte Entwicklung bis hin zur Markterschließung. Die EU möchte insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in die Projekte einbeziehen.
  3. EU-Bürgschaften für Darlehen an kleine und mittlere Unternehmen
    Die Europäische Union unterstützt die Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen in der Gründungs- und Aufbauphase über Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für KMU COSME (2014-2020). Die über das Programm bereitgestellten Mittel werden als Bürgschaften für Darlehen eingesetzt und über den Europäischen Investitionsfonds (EIF) verwaltet. KMU erhalten diese Mittel nicht direkt von der EU, sondern über Finanzinstitute in den verschiedenen Ländern, die sich diesem Programm angeschlossen haben. Wo Sie von der EU verbürgte Darlehen erhalten können, erfahren Sie hier. Es handelt sich hierbei nicht um Zuschüsse wie bei den klassischen EU-Förderprogrammen.
  4. Strukturfonds
    Die Strukturfonds (der Europäische Fonds für regionale Entwicklung - EFRE und der Europäische Sozialfonds - ESF) sind mit ihren themenbezogenen Programmen und Gemeinschaftsinitiativen, die in den Regionen durchgeführt werden, bedeutende Instrumente zur KMU-Förderung. Die Begünstigten der Strukturfonds erhalten einen direkten Beitrag zur Finanzierung ihrer Projekte. Weitere Informationen für Hessen finden Sie hier: EFRE und ESF.

Da es eine ganze Reihe von Programmen mit einer Fülle von Möglichkeiten gibt, hat die EU-Kommission verschiedene Internetangebote geschaffen, die KMU einen schnellen und einfachen Zugriff auf Informationen zu EU-Finanzierungsmöglichkeiten für KMU im Rahmen der wichtigsten Programme ermöglichen. Diese Portale finden sie hier und hier.