Europa News


Archiv

zu den aktuellen Nachrichten

Europäische Säule sozialer Rechte soll für mehr Flexibilität und Sicherheit in der Arbeitswelt sorgen

News vom 14.01.2016

Die Fortschritte der laufenden Arbeiten an der Initiative "Europäische Säule sozialer Rechte" wurden im Kollegium der Kommissionsmitglieder diskutiert. Kommissionspräsident Juncker hatte in seiner Rede zur Lage der Union im September die Einführung einer Europäischen Säule sozialer Rechte angekündigt, die die Arbeitnehmerrechte ergänzen und die veränderten Realitäten in den europäischen Gesellschaften und in der Arbeitswelt widerspiegeln soll.  Mehr





Neue Plattform zur alternativen Streitbeilegung zwischen Verbrauchern und Unternehmern geht online

News vom 11.01.2016

Am 9. Januar startete die EU-Kommission die neue EU-weite Online-Plattform zur alternativen Streitbeilegung. Über ein außergerichtliches Verfahren können künftig Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern bei Online-Käufen schneller und kostengünstiger beigelegt werden.   Mehr





Europäische Verkehrsprojekte: Rekordinvestition in Höhe von 12,7 Milliarden Euro

News vom 08.01.2016

Mit einer Rekordsumme von 12,7 Mrd. Euro unterstützt die Europäische Union 263 Verkehrsprojekte. Die Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA) hat die entsprechenden Zuschussvereinbarungen für die Projekte der Connecting Europe-Fazilität (CEF) 2014 unterzeichnet.  Mehr





Öffentliches Auftragswesen auf EU-Ebene wird einfacher

News vom 05.01.2016

Die EU-Kommission vereinfacht das öffentliche Auftragswesen in der EU. Mit der Einführung einer einheitlichen Eigenerklärung ("European Single Procurement Document") müssen Unternehmen und Organisationen zukünftig nicht mehr alle rechtlichen und finanziellen Nachweise ihrer Eignung bei Abgabe eines Angebots nachweisen. Vielmehr reicht eine EU-weit standardisierte Eigenerklärung aus, um an einer Ausschreibung teilzunehmen. Nur das den Zuschlag erhaltende Unternehmen muss anschließend Dokumente zum Nachweis einreichen. Bisher wurde dies in den EU-Mitgliedsstaaten sehr unterschiedlich gehandhabt. Mehr





EU-Ukraine Freihandelsabkommen seit 1. Januar 2016 in Kraft

News vom 04.01.2016

Zum 1. Januar 2016 ist das weitreichende und umfassende Freihandelsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union in Kraft getreten. Damit sind die Zollbeschränkungen zwischen beiden Handelsräumen aufgehoben und die Ansiedlung von Unternehmen wird erleichtert. Mehr





Mehr Online-Einkäufe durch verbesserte europaweite Paketzusendung

News vom 28.12.2015

Die Preise für Paketzustellungen ins Ausland durch nationale Postdienste sind fast fünfmal höher als für Paketzustellungen im Inland. Dies ergab eine Studie, die die Europäische  Kommission veröffentlicht hat. Verbraucher und Einzelhändler werden demnach  immer noch durch die hohen Kosten für grenzüberschreitende  Zusendungen und die Probleme bei der Onlinebestellung in einem anderen Land abgeschreckt. Mehr





Beschäftigungsinitiative für junge Menschen in allen EU-Ländern startklar

News vom 28.12.2015

Seit dem 21. Dezember sind jetzt alle 187 Programme für den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen europaweit angenommen.   Mehr





170 Mio. Euro für Innovationen im Schienenverkehr

News vom 17.12.2015

Shift2Rail, die öffentlich-private Partnerschaft von Europäischer Kommission und europäischen Bahn-Unternehmen, hat ihre erste Aufforderung zur Einreichung von Projekten veröffentlicht. Insgesamt 170 Mio. Euro stehen für Projekte zur Verfügung, die die Qualität, Verlässlichkeit und Pünktlichkeit des Bahnverkehrs erhöhen und dabei Kosten sparen und den grenzüberschreitenden Verkehr verbessern sollen.  Mehr

 





EU-Datenschutzreform ist beschlossen

News vom 16.12.2015

Nach dreijährigen Verhandlungen haben sich das Europäische Parlament und der Rat der EU-Staaten am 15. Dezember auf neue EU-Datenschutzregeln geeinigt. An den abschließenden Verhandlungen, den sogenannten Trilog-Sitzungen, nahm auch die Europäische Kommission teil, die die Datenschutzreform im Jahr 2012 vorgeschlagen hatte.   Mehr





EU-Kommission setzt weitere Impulse für bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau

News vom 16.12.2015

Die Kommission hat eine neue Interinstitutionelle Vereinbarung für bessere Rechtsetzung mit dem Europäischen Parlament und dem Rat verabschiedet. Ziel ist, die Qualität und Ergebnisse der europäischen Rechtsvorschriften zu verbessern. Das Vereinbarung tritt in Kraft, sobald sie von allen drei Institutionen angenommen wurde.  Mehr





Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite