DEUTSCHLAND | Hessen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
EEN Hessen - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgaben: 18.12.2017 und 11.12.2017

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Veranstaltungen

18.12.2017 -Organisieren Sie eine Veranstaltung für die Industrie Woche 2018

Die Europäische Kommission organisiert am 22./23. Februar in Brüssel einen zweiten „European Industry Day“. Um die Veranstaltung zu begleiten, werden in der gleichen Woche im Rahmen der „Industry Week“ eine Reihe von lokalen Veranstaltungen in ganz Europa stattfinden. Interessenvertreter aus allen Bereichen der Industrie, Forschung und Innovation sind eingeladen, ihre Vorschläge für die Organisation einer lokalen Veranstaltung einzureichen. Lesen Sie mehr

Förderinformationen

18.12.2017 - Die Europäische Kommission fordert Forscher und Innovatoren heraus, Sonnenlicht in nachhaltigen Kraftstoff umzuwandeln

Die Kommission hat einen Wettbewerb zur künstlichen Photosynthese gestartet. Der mit fünf Millionen Euro dotierte Preis wird an den besten Prototypen vergeben, der durch die Kombination von Sonnenlicht, Wasser und Kohlenstoff aus der Luft nachhaltigen Kraftstoff produziert. Weitere Infos

18.12.2017 -Die Europäische Union kurbelt die Unterstützung von ukrainischen KMU an

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Europäische Investitionsfonds (EIF) haben mit der Oschadbank eine Bürgschaftsvereinbarung zur Unterstützung von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Ukraine in Höhe von 50 Mio. Euro unterzeichnet. Dieses Abkommen ermöglicht der Oschadbank den Zugang zu Finanzierungen für lokale KMU durch die Gewährung einer 70%igen Garantie für jedes Darlehen. Lesen Sie mehr

11.12.2017 - Zusätzliche Darlehen für kulturelle und kreative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dank der Bürgschaftsfazilität für den Kultur- und Kreativsektor

Zur Stärkung des Kultur- und Kreativsektors in Europa hat die Garantieeinrichtung für Kultur und Kreativwirtschaft des Programms „Kreatives Europa“ zusätzliche 60 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) erhalten. Mit diesem zusätzlichen Budget wird der Umfang der Bürgschaftsfazilität von 121 Mio. Euro auf 181 Mio. Euro steigen und somit mehr als 1 Mrd. Euro an Krediten für Tausende von KMU aus dem Kultur- und Kreativbereich generieren. Weitere Infos

11.12.2017 -Mit zwei neuen Vereinbarungen werden 50 Mio. Euro an neuen Mitteln für finnische Unternehmen freigegeben

Die Europäische Investitionsbankgruppe, die Aktia Bank und die Sparkassengruppe in Finnland haben eine neue Vereinbarung zur Finanzierung kleiner Unternehmen in Finnland unterzeichnet. Mit einem Beitrag von 20 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sollen durch diese Initiative zusätzliche 50 Mio. Euro für den direkten Nutzen innovativer finnischer Unternehmen bereitgestellt werden. Lesen Sie mehr

11.12.2017 -EIF und Crédit du Nord Group unterzeichnen einen Vertrag über 100 Millionen Euro für innovative Unternehmen in Frankreich

Der Europäische Investmentfonds (EIF) und die Crédit du Nord Group haben zusammen mit ihren Regionalbanken Courtois, Kolb, Laydernier, Nuger, Banque Rhône-Alpes, Société Marseillaise de Crédit, Tarneaud und Crédit du Nord eine Garantietransaktion zur Erhöhung der Kreditvergabe an innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Mid-Caps in Frankreich unterzeichnet. Weitere Infos

11.12.2017 - Die EIB-Gruppe hat sich mit lokalen Banken zusammengetan, um Unternehmen in Georgien zu unterstützen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Europäische Investitionsfonds (EIF) – gemeinsam die EIB-Gruppe – unterzeichneten mit der TBC Bank in Georgien Garantievereinbarungen zur Unterstützung von Krediten in Höhe von über 90 Mio. Euro an georgische Kleinunternehmen für die kommenden Jahre. Lesen Sie mehr

11.12.2017 - EIF und ProCredit Bank unterzeichnen erstes Abkommen in Bosnien und Herzegowina

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die ProCredit Bank in Bosnien und Herzegowina (PCBH) haben eine Vereinbarung über Garantien für neue Darlehen in Höhe von 30 Mio. Euro für kleine und mittlere Unternehmen vor Ort unterzeichnet. Die geplante Transaktion wird es der PCBH ermöglichen, neue Fremdfinanzierungsprodukte mit erheblich reduzierten Anforderungen an Sicherheiten für lokale KMU anzubieten. Weitere Infos

EU-Politik

18.12.2017 -Die Europäische Kommission kündigt neue Steuerrichtlinien an, um länderübergreifenden Investoren das Leben zu erleichtern

Die Europäische Kommission hat neue Leitlinien zur Quellensteuer vorgelegt, um den Mitgliedstaaten zu helfen, ihre Kosten zu senken und die Verfahren für grenzüberschreitende Investoren in der EU zu vereinfachen. Der neue Verhaltenskodex bietet Lösungen für Anleger, die ihre Erträge aus grenzüberschreitenden Investitionen zweimal besteuern. Weitere Infos

11.12.2017 -Die EU und Japan schließen das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen ab

Die EU und Japan haben letzte Woche eine Einigung über die letzten Details des im Juli unterzeichneten Wirtschaftspartnerschaftsabkommens zwischen der EU und Japan erzielt. Als nächsten Schritt wird die Europäische Kommission den für die Zustimmung des Europäischen Parlaments und der EU-Mitgliedstaaten vereinbarten Text vorlegen. Weitere Infos

11.12.2017 -MwSt.: Die Europäische Kommission begrüßt die Einigung für einfachere und effizientere Regeln für Unternehmen, die Waren online verkaufen

Die Kommission hat letzte Woche eine Reihe neuer Maßnahmen zur Verbesserung der Funktionsweise der Mehrwertsteuer für Online-Unternehmen in der EU vereinbart. Das neue System wird es den Verbrauchern und Unternehmen, insbesondere Start-up-Unternehmen und KMU, erleichtern, Waren grenzüberschreitend online zu kaufen und zu verkaufen. Lesen Sie mehr

11.12.2017 -EU-Institutionen treffen eine Vereinbarung zur Modernisierung der handelspolitischen Schutzmaßnahmen der EU

Die Europäische Kommission, der Rat und das Europäische Parlament haben eine Einigung über die Modernisierung der handelspolitischen Schutzmaßnahmen der EU erzielt. Die vereinbarten Änderungen werden die Antidumping- und Antisubventionsverordnung der EU den Herausforderungen der globalen Wirtschaft besser anpassen. Die Untersuchungen werden für kleinere Unternehmen kürzer, transparenter und einfacher zu handhaben sein. Weitere Infos

Aufrufe / Umfragen / Konsultationen

18.12.2017 -Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen: Die EU bietet maßgeschneiderte Unterstützung für Regionen, die sich in einem industriellen Wandel befinden

Die Kommission fordert jetzt Regionen in einer Übergangsphase auf, ihr Interesse an einer maßgeschneiderten Unterstützung aus Europa zu bekunden, um robuste Volkswirtschaften aufzubauen und ihre Industrien zu modernisieren. Zur Konsultation

18.12.2017 - Gezielte Konsultation zu Umfang und Struktur eines Leitfadens zu sozial verantwortungsbewusster öffentlicher Beschaffung

Die Europäische Kommission möchte einen Leitfaden zum sozial verantwortlichen öffentlichen Beschaffungswesen der EU erstellen und würde gerne Ihre Meinung dazu hören. Welche Art von Leitlinien sollten veröffentlicht werden und wie können bewährte Verfahren bestmöglich genutzt werden? Nehmen Sie bis zum 1. März 2018 teil. Zur Konsultation