DEUTSCHLAND | Hessen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Innovation und internationales Wachstum von Unternehmen

Aktuelle Nachrichten

Neues multidisziplinäres EU-Förderthema: Das Neue Europäische Bauhaus

|   Hamburg / Schleswig-Holstein Lokalnachrichten

Mit dem Neuen Europäischen Bauhaus soll Nachhaltigkeit mit Design in Einklang gebracht werden. Die ersten Förderaufrufe der Europäischen Union für Pilotmaßnahmen für die Umsetzung des Neuen Europäischen Bauhauses sind nun veröffentlicht.

Ein gutes Beispiel dafür, wie sich der europäische Green Deal auf alle Wirtschafts- und Lebensbereiche erstreckt, ist das Neue Europäische Bauhaus. Der Leitgedanke der Europäischen Kommission ist, mit dieser Initiative den ökologischen Wandel durch eine Kombination von Nachhaltigkeit, Ästhetik und sozialer Inklusion zu unterstützen. Ihr Wunsch ist es, in gleicher Weise wie die ursprüngliche Bauhaus-Bewegung vor hundert Jahren disziplinäre Grenzen zu überschreiten. Dementsprechend haben in der Gestaltung dieser Initiative eine Reihe von Akteuren (Architektinnen und Architekten, Künstlerinnen und Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Industrie, Einrichtungen des sozialen Wohnungsbaus sowie Kinder) teilgenommen.

Das Ziel

Mit dem Neuen Europäischen Bauhaus soll ein Raum zur Entwicklung und Erprobung sowohl von politischen Maßnahmen als auch von EU-Förder- und Finanzierungsinstrumenten für den Umbau unserer Gesellschaften und unserer Wirtschaft geschaffen werden.

Förderung

Für die Finanzierung der Initiative werden in bereits bestehenden EU-Förderprogrammen in der Förderperiode 2021-2027 rund 85 Mio. Euro für Projekte des Neuen Europäischen Bauhauses bereitgestellt.

Eine Auswahl von EU-Förderaufrufen, die als Pilotmaßnahmen für die Förderung von Projekten geplant sind und auch für Unternehmen von Interesse sein dürften:

Weitere Informationen zum Neuen Europäischen Bauhaus finden Sie auf dieser Webseite.

Alle bisher geplanten EU-Aufrufe zum Thema Neues Europäisches Bauhaus finden Sie hier. Weitere Projektaufrufe werden 2022 und 2023 veröffentlicht. 

Nutzen Sie unsere Beratung!

Wir im Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein freuen uns über Ihre E-Mails und Anrufe, damit wir Ihre Fragen ganz gezielt beantworten und Sie zu Ihren individuellen EU-Förderchancen persönlich beraten können. Wie auch in der letzten EU-Förderperiode gilt selbstverständlich: Wir beraten Sie vertraulich und – dank EU-Förderung – kostenfrei. Nutzen Sie dieses Angebot und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

© Europäische Kommission 2021
© Europäische Kommission 2021
7