DEUTSCHLAND | Hessen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Innovation und internationales Wachstum von Unternehmen

BREXIT-Week: BYE-BYE Personenfreizügigkeit?

Es bleibt nervenzerreißend rund um den Brexit. Keine drei Monate mehr, dann endet die Übergangsphase. Aber viele Punkte sind noch offen. Was genau erwartet Unternehmen zum 1. Januar 2021 im UK-Geschäft? Erhalten Sie Antworten auf Ihre drängendsten Fragen in der Webinar-Reihe "Brexit-Week" vom 23. bis 30. November des Enterprise Europe Network und der hessischen IHKs.

Bis zum Ende der Übergangsphase am 31. Dezember 2020 gelten weiterhin die Dienstleistungsfreiheit und die Arbeitnehmerfreizügigkeit zwischen der EU und UK. Damit profitieren selbständige Dienstleister und entsandte Arbeitnehmer von dem Recht, sich in der EU und im VK frei zu bewegen. Eine vorherige Genehmigung ist nicht notwendig und es gibt hierfür keine zeitlichen Beschränkungen. Britische Staatsbürger, die in der EU umziehen oder leben und EU-Bürger, die im VK leben oder umziehen wollen, können dies bis dahin auch weiterhin. Die A1-Bescheinigung für entsandte Mitarbeiter ist bis zum Ende der Übergangsphase zu beantragen.
 
Was ist jedoch nach dem Ende der Übergangsphase ab 1. Januar 2021 zu beachten? 

Im Webinar BYE-BYE Personenfreizügigkeit? informieren wir Sie, ob für die Entsendung zusätzliche Formalitäten wie Visumspflicht und Arbeitserlaubnis notwendig sind. Weiterhin erfahren Sie, welche Vorkehrungen EU-Bürger im VK bzw. britische Staatsbürger in der EU treffen müssen, um weiterhin im jeweiligen Land leben und arbeiten zu können.

 

Jetzt kostenfrei anmelden: www.ihkof.de/brexitweek

Weitere Termine aus der Reihe sind:

 

Datum

Ort

Online-Event

Kontakt

Milena Keuerleber

keuerleber@offenbach.ihk.de

069 8207-254

Soziale Medien