DEUTSCHLAND | Hessen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Innovation und internationales Wachstum von Unternehmen

TOUCHPOINT HORIZON: Ihr Innovationsprojekt im EIC Accelerator - Drei Stufen zum Ziel

Am 24. Februar 2021 startet die mehrteilige Veranstaltungsreihe TOUCHPOINT HORIZON. Berater*Innen des Enterprise Europe Networks (EEN) Hessen sowie ausgewählte Experten stellen Ihnen in regelmäßigen Abständen das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation - Horizon Europe - vor.

Der erste TOUCHPOINT HORIZON knüpft an die Nationale Auftaktveranstaltung zu Horizon Europe am 08. Febraur 2021 (https://www.eubuero.de/veranstaltungen.htm?id=1920&) sowie an ein Online-Seminar zum EIC Accelerator der NKS KMU am 10. Februar 2021 (https://www.nks-kmu.de/service-veranstaltungen.php?id=1917&#viewanc) an.
In Einzelgesprächen können hessische Unternehmen ihre Projektskizzen vorstellen und sich über das Antragsverfahren zum EIC Accelerator erkundigen.

Der EIC Accelerator richtet sich auf europäischer Ebene ausschließlich an kleine und mittlere Unternehmen mit Wachstumspotenzial, einer risikoreichen Idee mit hohem Marktpotenzial und Innovationsgrad sowie europäisch bzw. international ausgerichteter Geschäftstätigkeit. Verfolgt wird dabei ein themenoffener Ansatz. Neben technologischen können auch nicht-technologische Innovationen, wie z. B. soziale Innovationen oder Innovationen im Dienstleistungssektor, unterstützt werden. Der EIC Accelerator richtet sich ausschließlich an Einzelantragsteller. Wenn der Antrag gestellt wird, muss die Innovation einen Technologiereifegrad (TRL) von 5 oder 6 haben („Demonstrator liegt vor“).

Die Unterstützung erfolgt in der Regel als Mischfinanzierung. Neben einer Finanzhilfe erhalten erfolgreiche KMU Risikokapital in Form von Eigenkapital, das insbesondere für sehr marktnahe Aktivitäten bestimmt ist. In Ausnahmefällen können KMU auch eine reine Finanzhilfe beantragen („Grant first“). Finanzhilfen werden bis zu einer Höhe von 2,5 Mio. € (Förderquote 70%) gewährt. Der Umfang des Eigenkapitals liegt zwischen 0,5 und 15 Mio. €.Die Unterstützung erfolgt in der Regel als Mischfinanzierung. Neben einer Finanzhilfe erhalten erfolgreiche KMU Risikokapital in Form von Eigenkapital, das insbesondere für sehr marktnahe Aktivitäten bestimmt ist. In Ausnahmefällen können KMU auch eine reine Finanzhilfe beantragen („Grant first“). Finanzhilfen werden bis zu einer Höhe von 2,5 Mio. € (Förderquote 70%) gewährt. Der Umfang des Eigenkapitals liegt zwischen 0,5 und 15 Mio. €.

Diese Veranstaltung richtet sich an Start-ups und KMU, die an bahnbrechenden und hochriskanten Themen arbeiten oder die ihre neuen Technologien in Richtung einer späteren Verwertung weiterentwickeln möchten und die vorhaben, ab 2021 einen Antrag für den EIC zu stellen.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Gesprächstermin und senden uns nach Rücksprache eine Projektskizze zu.

Datum

Ort

Online-Event

Kontakt

Christian Kunze

christian.kunze@htai.de

0611 95017-8940

Soziale Medien