DEUTSCHLAND | Hessen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Innovation und internationales Wachstum von Unternehmen

HORIZON EUROPE

HORIZON EUROPE: DAS RAHMENPROGRAMM DER EU FÜR FORSCHUNG UND INNOVATION

Horizon Europe ist das zentrale Förderprogramm für Forschung und Innovationsprojekte in Europa und das größte Zuschussprogramm weltweit. Die EU investiert in diesem Rahmenprogramm (2021-2027) rund 95 Milliarden Euro sowohl in die Erforschung neuartiger Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Probleme als auch in bahnbrechende Innovationen bis hin zur Marktreife. Die Investitionssumme beinhaltet auch 5,4 Mrd. Euro aus dem NextGenerationEU-Budget, mit dem Europa die Auswirkungen der COVID19-Pandemie schneller überwinden und für die Zukunft krisenfester aufgestellt werden soll.

Als besonders förderwürdig gelten Projekte, die Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder die Stärkung der Resilienz von Wirtschaft und Gesellschaft berücksichtigen.

Das Enterprise Europe Network Hessen begleitet Unternehmen intensiv bei der Beantragung von EU-Fördermitteln. Nach einem Informationsgespräch nimmt das EEN Hessen die Einordnung des Vorhabens in die EU-Förderlandschaft vor, unterstützt bei der Suche nach internationalen Partnern und prüft detailliert die Projektanträge bis hin zur finalen Einreichung.

 

Vorläufige Struktur von Horizon Europe

DREI STRATEGISCHE ZIELE STEHEN IM MITTELPUNKT:

  1. Wissenschaftsexzellenz
    Im Pfeiler „Wissenschaftsexzellenz“ finden sich Programme zur thematisch nicht festgelegten (Individual-)Förderung. Es sind der Europäische Forschungsrat (ERC), die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA) und ein Programmbereich zur Förderung von Forschungsinfrastrukturen.
     
  2. Globale Herausforderungen und industrielle Wettberwerbsfähigkeit
    Die Instrumente orientieren sich an wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen und stellen Fördermittel für hochinnovative Lösungen bereit. Diese Säule soll einen besonderen Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen leisten. Säule II umfasst daher sechs thematische Cluster, die u.a. die gesamte Bandbreite der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen abdecken:
    - Gesundheit;
    - Kultur, Kreativität und inklusive Gesellschaft 
    - Zivile Sicherheit für die Gesellschaft;
    - Digitalisierung, Industrie und Weltraum;
    - Klima, Energie und Mobilität;
    - Lebensmittel, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt.

    Ebenfalls in Säule II ist die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (JRC) angesiedelt.
     
  3. Innovatives Europa
    Die Instrumente mit Schwerpunkt Innovation und Marktaufnahme sind im dritten Pfeiler verortet. Hier finden sich die Maßnahmen des Europäischen Innovationsrates (EIC), der drei komplementäre Förderinstrumente beinhalten wird (Pathfinder-Transition-Accelerator). Zudem ist in Säule III das Europäische Innovations- und Technolgieinstituts (EIT) angesiedelt.

    Ausweitung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraums
    Dieser Programmteil umfasst u. a. Maßnahmen, die darauf abzielen, die Beteiligung von bisher weniger forschungs- und innovationsstarken Mitgliedstaaten an Horizon Europe zu steigern und die Stärkung und Reformierung des europäischen Forschungs- und Innovationssystems insgesamt zu unterstützen.

 

Das EEN Hessen unterstützt gerne bei Fragen zur EU Förderung von einzelnen KMU, zur Mitarbeit in europäischen Forschungs-, Innovations- und Entwicklungsprojekten (Verbundvorhaben), bei der Partnersuche für europäische Konsortien in diesem Bereich sowie bei der Recherche nach weiteren nationalen und regionalen Fördermöglichkeiten.

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT ÜBER DAS FORMULAR AUF ODER SCHREIBEN SIE UNS EINE E-MAIL